Startseite Fächer Treffpunkt Infos Suche
 
Navigation
 
Pfiffige online

        

 
Postfach
 
Chat-Party:  online
 
Schülerforum
 
Palkan-Wiki
 
 
 
 
 
 
 
 
Übersicht Drogen und ihre Wirkung
 
Drogenart / Gewinnung Konsum kurzfristige Wirkung langfristige Wirkung


mit Tabak gemischt und geraucht, in Speisen verarbeitet, als Tee getrunken


verminderter Antrieb bis Apathie, gehobene Stimmung (Euphorie), Denkstörungen, Konzentrations- und Aufmerksamkeitsstörungen, Wahrnehmungsstörungen, verminderte Kritikfähigkeit, Veränderung von Mimik und Gestik, Bewegungsauffälligkeiten, Blutdruckabfall, Herzrasen, erweiterte Pupillen, Mundtrockenheit
 

psychische Abhängigkeit, Wesensveränderung, Passivität und   Interesselosigkeit, Unfähigkeit, familiäre und gesellschaftliche Alltagsanforderungen zu bewältigen, eingeschränkte Lernfähigkeit

 

als Zigarette mit normalem Tabak gemischt und geraucht

 

gehobene Stimmung, gesteigerte Kontaktfreudigkeit, Antriebsverlust, Gleichgültigkeit, Sinnestäuschungen, räumliche u. zeitliche Desorientiertheit, Halluzinationen, Sinnesschwankungen bis hin zu Angstgefühlen

 

Konzentrationsstörungen, Erschöpfungszustände, Verlust der Leistungsfähigkeit, psychische Abhängigkeit bei Langzeiteinnahme


Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern!
 

 

geraucht, inhaliert, geschnupft, in seltenen Fällen gespritzt

 

Übererregung des Zentralnerven-systems sofort nach Einnahme
- stark aufputschend, Kälte-Hunger-, Durst-, u. Müdigkeitsgefühl werden unterdrückt, euphorische Allmachtsgedanken, Selbstüberschätzung, Hemmungslosigkeit, als Folge Delirium mit Bewusstseinsstörungen, Aggressionsneigung und Halluzinationen, im weiteren Verlauf Magenschmerzen, Muskelschmerzen, Reizbarkeit, Depressionen, Angst- und Panikzustände, Kreislaufstörungen

 

starke psychische Abhängigkeit bereits nach der ersten Einnahme möglich, Wahnideen, tiefe Depressionen, Halluzinationen, Gehirnschäden, Abmagerung, chronische Entzündungen der Nasenschleimhäute, Schäden an den Blutgefäßen


Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern!
 

 

durch den Mund,  in speziellen Glaspfeifen inhaliert bzw. geraucht

 

Eintritt des Rausches bereits nach wenigen Sekunden, Symptome intensiver als bei Kokain, Rauschzustände lassen schnell nach, Abhängigkeit kann bereits nach 1.Einnahme eintreten, schneller körperlicher und seelischer Verfall  -schwere Herz-Kreislauf-Störungen, Appetitlosigkeit und schizophrenieähnliche Zustände, Lebensgefahr bei Überdosis!!!

 

Physische und psychische Abhängigkeit bei Dauergebrauch, schwere Entzugserscheinungen (ähnlich wie Kokain), Depressionen, Halluzinationen, Verfolgungswahn auch noch Jahre nach der letzten Einnahme

 

inhaliert (Rauch-Opium), in Alkohol gelöst und getrunken (Laudanum), gegessen (Opium-Pulver), als Injektion mittels Spritze (Tinktur)

 

schmerzstillend, betäubend, Euphorie, Gewöhnung führt zu häufigerer Einnahme bei steigender Dosierung, Appetitlosigkeit, Antriebsschwäche, Verstopfung, Kreislaufstörungen, Erbrechen, Pupillenverengung, Beruhigung, Schlafauslösung

 

seelische u. körperliche Abhängigkeit bei Dauermissbrauch, Apathie, Urteils- und Konzentrationsfähigkeit schwindet, Atemlähmung, Gewichtsverlust, Impotenz,  Entzugserscheinungen (Muskelschmerzen, Erbrechen, Depressionen)

Heroin


Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern!
 

 

durch den Mund, Injektion, geraucht, auf erhitzter Folie inhaliert, selten geschnupft

 

beeinflusst das gesamte Zentralnervensystem, allgemeine Entspannung, Schmerz- und Angstgefühle werden kurzzeitig blockiert, anfänglich starke Glücksgefühle, Verblassen der Sinneswahrnehmung, schnell seelische und körperliche Abhängigkeit, Bewusstlosigkeit bis hin zu Atemlähmung mit Todesfolge, Todesfälle aufgrund von Überdosierung, giftigen Beimengungen (Kalk, Insektenvernichtungsmittel, Waschpulver) oder durch Ersticken an Erbrochenem

 

Persönlichkeitsabbau, Konsument wird reizbar, aggressiv, egozentrisch, Abmagerung bis hin zu körperlichem Verfall, Entzugserscheinungen (innere Unruhe, Schwitzen, Schlafstörungen, Krämpfe, Fieber, Erbrechen, Durchfall, Infektionsgefahr bei  Benutzung der Spritzen von mehreren Personen (Aids, Gelbsucht, Geschwüre)

 

Pulver, Kapseln, Tabletten, Pillen oder Flüssigkeiten werden geschluckt, gespritzt, "gesnieft"

 

 

LSD


Klicke auf die Bilder, um sie zu vergrößern!
 

 

 

 


Klicke auf die Bilder, um sie zu vergrößern!
 

 

wird inhaliert, entweder in Plastiktüte gefüllt und eingeatmet, oder über getränkte Tücher aufgenommen

 

 

Mit freundlicher Unterstützung: Sonnenberg Apotheke in Chemnitz >>
   
Du weißt / weisst noch etwas? Bearbeiten >>  
   
Mehr zum Thema:

Sucht >>
Umfrage zum Rauchen >>
Nummer gegen Kummer >>

 

Zuletzt bearbeitet und im bestehenden Text eingepflegt von:
 
 
 
 
 
 
 
 
© 2003-2012 Kinderwelt von Palkan | Impressum | Kontakt | Eltern | Haftungsausschluss | Datenschutz