Pfiffige online:  

 
 
         
<< Fächer  / Erdkunde

Bulgarien

Beitrag von Doro (10), Klasse 6, Belgien, am 10. Mai 2011, 19.23 Uhr


Bulgarien liegt in Südosteuropa auf der Balkanhalbinsel. Rumänien liegt im Norden Bulgariens, die Donau bildet ein Stück Grenze zwischen den beiden Ländern. Im Westen befindet sich Serbien und Mazedonien, im Süden die Türkei >> und Griechenland und im Osten das Schwarze Meer. Im Süden des Landes befinden sich das Rhodopengebirge, der Balkan erstreckt sich im mittleren Bereich, während der Norden eher flach ist.
Höchster Gipfel im Balkan-Gebirge ist der Botew mit 2.376 m. Der höchste Gipfel in den Rhodopen ist mit 2.191 m der Goljam Perelik. Der höchste Gipfel in Bulgarien sowie auf der Balkanhalbinsel ist der Musala mit 2.925m im Rilagebirge, dem höchsten Gebirge der Balkanhalbinsel, westlich an das Rhodopengebirge anschließend / anschliessend.
 


 

Flagge von Bulgarien
Quelle des Bildes: wikipedia (Public Domain / Gemeinfreiheit)
Zurück zu Erdkunde Artikel bearbeiten
(Du weißt / weisst noch was?)
 
Haberlea-rhodopensis.
Quelle des Bildes: wikipedia / Bildautor: Kurt Stüber
Der längste Fluss in Bulgarien ist die Donau, der längste im Land entspringende Fluss ist der 378 km lange Iskar.
Die Landschaft beherbergt auch bei uns nicht vorkommende Tierarten: Wölfe, Bären, Schakale, Greifvögel - wie den Kaiseradler - seltene Arten von Fledermäusen… Aber auch besondere Pflanzen können sich hier entwickeln. Ein Beispiel dafür ist die Haberlea-rhodopensis.
Auf einer Fläche von ca. 110.910 km² leben 7,7 Millionen Menschen. Im Durchschnitt leben davon 70 Einwohner auf einem km².
1,1 Millionen Menschen leben in der Hauptstadt Sofia.
In Sofia steht die Alexander-Nevsky-Kathedrale. Sie ist eine berühmte orthodoxe Kirche. Neben dem orthodoxen Glauben, sind auch andere christliche Glaubensrichtungen sowie der muslimische Glaube verbreitet. Es gibt ein sehr bekanntes orthodoxes Kloster in Bulgarien: Das Rila-Kloster.
Plowdiw, Warna, Burgas und Ruse sind große / grosse Städte. In der Nähe der Stadt Kazanlak liegt das Tal der Rosen. Hier gewinnt man Rosenöl. Damit die Sonne das Öl nicht in den Blüten vertrocknen lässt, werden sie vor Tagesanbruch gepflückt.
 
Die Amtssprache in Bulgarien ist bulgarisch. Man spricht aber auch türkisch >> und mazedonisch.
Die Menschen zahlen trotz des EU >>-Beitrittes im Jahre 2007 mit dem Lew. 2 Lew sind ungefähr 1€. Die Bulgaren haben nicht viel Geld. Die meisten Kinder können von Spielzeug, Essen und guter Kleidung nur träumen. Trotzdem gehen die Kinder zwischen 6 und 16 Jahren zur Schule. Für Heiterkeit sorgen oft Volksfeste auf denen gesungen und getanzt wird. Die Bulgaren gehen häufig zu ihren Nachbarn ohne vorher Bescheid zu sagen.
Bulgaren essen meist Lamm- oder Schweinefleisch. Dazu gibt es oft noch Käse oder Joghurt. Moussaka ist ein Gericht aus Hackfleisch, Kartoffeln, Zwiebeln und Jogurt. Auch Salate sind beliebt, wie z. B. der Shopska mit bulgarischem Käse, dem so genannten Cerene, sowie Gurken und Tomaten. Um die Kalorien wieder los zu werden, spielen sie Fußball / Fussball oder Basketball.
 
Lage in Südosteuropa
Mit freundlicher Unterstützung: stepmap
 

Bulgarien wurde im 6. Jahrhundert von den Slawen eingenommen.
Im 7. Jahrhundert kamen die Bulgaren, im 9. Jahrhundert wurde Bulgarien unter der Führung des Zaren Simeon zu einer führenden Macht in Südeuropa. Im 10. Jahrhundert wurde das Land Teil des Byzantinischen Reiches und im 14. Jahrhundert für weitere 500 Jahre Teil des Osmanischen Reiches. Es wurde 1878 zu einem Fürstentum und 1908 zu einem unabhängigen Königreich.
1946 wurde der König abgesetzt. Danach wurde Bulgarien ein kommunistisches Land. Die kommunistische Herrschaft brach 1990 zusammen. Danach wurde Bulgarien zu einer parlamentarischen Demokratie mit einem vom Volk gewählten Präsidenten. Zurzeit ist das Georgi Parwanow, er ist seit dem 22. Januar 2002 bulgarischer Staatspräsident. Seit Ende März 2004 ist Bulgarien Mitglied der NATO >>.
 
Die Fahne Bulgariens besteht aus drei horizontalen Streifen die gleich groß / gross sind (siehe oben): Oben ist ein weißer / weisser Streifen, der für den Frieden steht, in der Mitte ist ein grüner Streifen, der für die Fruchtbarkeit steht, und unten ist ein roter Streifen, der für den Mut des Volkes steht.

Berühmte Personen aus Bulgarien sind unter anderen Christo und Stanislaw Janewski.
Christo war ein Verpackungskünstler. Christo packte unter anderem 1995 den Reichstag in Berlin ein. Stanislaw Janewski ist ein Schauspieler. Er spielte in „Harry Potter und der Feuerkelch“ die Rolle des Viktor Krum.
 

Mehr zum Thema:
 

 

Europäische Union >>
NATO >>

 
 
Zurück zu Erdkunde Artikel bearbeiten
(Du weißt / weisst noch was?)
 

palk@n


Zuletzt bearbeitet von: