Pfiffige online:  

 
 
         
<< Fächer  / Religion

Der Buß- / Buss- und Bettag

Der Buß- / Buss- und Bettag ist ein evangelischer Feiertag. Mit dem Wort "Buße" / "Busse" wollte man bei den Menschen eine Haltungsänderung erreichen, damit sie sich wieder zu Gott besinnen.
In verschiedenen Gebieten Deutschlands wurde der Buß- / Buss- und Bettag unterschiedlich festgelegt. Es gab 1878 insgesamt 47 Bußtage / Busstage an 24 verschiedenen Tagen. Diese Vielfalt wurde 1893 in Preußen / Preussen aufgehoben. Der Buß- / Buss- und Bettag wurde auf den Mittwoch vor dem letzten Sonntag im Kirchenjahr gelegt. Als eigenständiger Feiertag wurde er im zweiten Weltkrieg abgeschafft und auf einen Sonntag gelegt.
 


Religion
 
Artikel bearbeiten
(Du weißt / weisst noch was?)
 

Nach dem Krieg wurde der  Buß- / Buss- und Bettag als Feiertag wieder eingeführt und zum gesetzlichen Gedenk- und Feiertag erklärt (immer 11 Tage vor dem ersten Adventssonntag bzw. am Mittwoch vor dem 23. November).

Bayern bildete eine Ausnahme. Erst 1952 führte Bayern den 
Buß- / Buss- und Bettag nur in den Orten ein, in denen mehr evangelische Menschen lebten. In der DDR wurde er 1966 als Wochenfeiertag abgeschafft, als Gegenleistung für die Einführung der 5-Tage-Arbeitswoche.
 


 

1981 wurde der  Buß- / Buss- und Bettag für alle Menschen in Bayern zum arbeitsfreien Feiertag erklärt.
Ab da war in der ganzen BRD der 
Buß- / Buss- und Bettag als Feiertag eingeführt.

Von Sachsen, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Sachsen-Anhalt wurde dieser Feiertag nach der Wiedervereinigung >> übernommen.

1994 wurde beschlossen, dass ab 1995 der  Buß- / Buss- und Bettag gestrichen wird, um die Pflegeversicherung zu bezahlen. Nur in Sachsen wollten die Menschen diesen Tag behalten und müssen ihren Beitrag vollständig selbst bezahlen.
 

von Alexandra
 

Mehr zum Thema:

Der Altar >>
Die Bibel >>
Die (zehn) Gebote >>
Jünger >>
Kirche >>
Konfirmation >>
Reformationstag >>
Tag der Deutschen Einheit >>
 

Religion
 
Artikel bearbeiten
(Du weißt / weisst noch was?)
 
 

palk@n


Zuletzt bearbeitet von: