Pfiffige online:  

 
 
         
 
<< Infos / Promi-Ecke
 
Die Promi-Ecke:  2raumwohnung
 

Promi-Ecke
 
 
Wer kennt sie nicht: Inga und Tommi von 2raumwohnung!? Einer ihrer bekanntesten Hits ist "36 Grad". Mit ihm zeigten sie, dass auch Popmusik aus Deutschland leicht und beschwingt klingen kann.
Das deutsche Popduo wurde im Jahre 2000 in Berlin gegründet. Mitglieder sind die Sängerin Inga Humpe und der Musiker (und Ingas Lebensgefährte) Tommi Eckart.

Lest, wie sie ihr Talent entdeckten und wie es sonst noch in ihrem Leben so ausschaut!
Inga und Tommi / © Anca Munteanu Rimnic
 
 
 
Palkan: Wo und wann seid ihr geboren? Wie seid ihr aufgewachsen? Wie war eure Kindheit?
 

Inga und Tommi: Wir wurden in Hagen (Inga) und Berlin (Tommi) geboren. Ingas Eltern hatten ein Cafe und eine Konditorei und Tommis Eltern hatten eine Anwaltskanzlei. Die Kindheiten waren unauffällig, was man normal nennt.

 

 
 
Palkan: Wie ward ihr in der Schule? Welchen Abschluss habt ihr gemacht?
 

Inga und Tommi: Tommi war Legastheniker und sollte auf eine Sonderschule in der Grundschule.
Er hat dann einen Intelligenztest gemacht bei einem Psychologen. Der hat ihm überdurchschnittliche Intelligenz bescheinigt. Er hat später sein Abi gemacht.
Inga war die beste von 90 Kindern in der Grundschule und hat auch später Abi gemacht.

 
 
 
Palkan: Hattet ihr einen Lieblingslehrer oder eine Lieblingslehrerin? Warum mochtet ihr ihn oder sie?
 

Inga und Tommi: Ingas Lieblingslehrer war Herr Vockel: Latein und Französisch. Er war lustig und frech und nicht aus der Balance zu bringen.

 
 

 
Palkan: Habt ihr euer Talent früh festgestellt? Habt ihr es jemals bereut und darüber nachgedacht, einen anderen Beruf zu wählen?
 

Inga und Tommi: Inga hat immer schon vorgesungen im Musikunterricht und mit 12 Gitarrenunterricht bekommen.
Sie hat aber nach dem Abi zuerst Kunstgeschichte und Komparatistik (Literaturwissenschaft) studiert und dann Philosophie, dann Schauspiel mit Gesangsunterricht.
Tommi hat auch mit 12 Gitarre gelernt, hatte seine erste Band mit 16 und hat nach dem Abi erst mal Jura studiert und ist auch Anwalt.
 

 
 
 
Palkan: Gibt es neben den Konzerten und dem Singen noch andere Hobbys? Wenn ja, welche?
 

Inga und Tommi: Wir wandern gern. Inga liest sehr viel, Tommi fotografiert und kocht und sammelt Lautsprecher.

 
 
 
Palkan: Wer war und ist jetzt euer Vorbild?
 

Inga und Tommi: Vorbilder waren vom Dalai Lama bis Miles Davis, zwischendurch auch mal Hanna Ahrens oder Sally Bowles.

 
 
 
Palkan: Was mögt ihr gar nicht und warum?
 

Inga und Tommi: Wir mögen keine Atomkraftwerke, keine Gewalt, keine Unterdrückung! Warum ist ja klar.

 

 
 
Palkan: Wie sieht ein Sonntagmorgen bei euch aus?
 

Inga und Tommi: Es gibt sehr unterschiedliche Sonntagmorgen: Mal das klassische Zeitungslesen und viel frühstücken, mal gleich Sport oder Yoga, mal erst sonntagmorgens nach Hause kommen.

 
 
 
Palkan: Wie schaut es mit den Proben aus? Wie oft müsst ihr proben?
 

Inga und Tommi: Wir proben vor jeder Tour ca. 10-20 mal und dann frischen wir immer auf. Zwischendurch, . vor der aktuellen Tour, haben wir 4 mal jeweils ca. 6-7 Stunden geprobt.

 
 

 
Palkan: Seit dem Jahr 2000 gibt es eure Band. Wie habt ihr euch gefühlt, als der Durchbruch kam bzw. ihr bekannt wurdet?
 

Inga und Tommi: Wir waren in einem permanenten Freudentaumel und haben die Zeit sehr genossen und uns feiern lassen.

 
 
 
Palkan: Wer ist für euch eine starke Konkurrenz? Gruppen, Sänger bzw. Interpreten sollten untereinander fair sein. Hand aufs Herz... Geht es bei den Konzerten bzw. Auftritten immer fair zu?
 

Inga und Tommi: Auf jeden Fall fair! Alles andere macht keine wirkliche Freude. Wir lieben unsere Band und die Crew und schätzen die Zusammenarbeit. Manchmal müssen aber Entwicklungen passieren und die machen nicht alle mit. Dann verändern wir die Zusammenarbeit.
Mit anderen Gruppen haben wir nicht so viel Kontakt.

 
 


Inga und Tommi / © Anca Munteanu Rimnic

 
 
Palkan: Was ist das Besondere am Singen? Und warum gerade euer Stil?
 

Inga und Tommi: Singen macht glücklich. Der Körper schwingt und das wirkt wie ein Antidepressivum.
Der Stil hat sich aus der Clubmusik entwickelt. Das wichtigste Element ist der Beat, direkt hinter der Stimme.

 
 
 
Palkan: Wie sahen eure Kinderträume aus? Wie verlief eure Karriere? Gab es außer / ausser der "Goldenen Stimmgabel" andere Höhepunkte?
 

Inga und Tommi: Kindertraum Inga:
Raus aus der Kleinstadt und berühmt werden in Berlin. Der Traum hat sich erfüllt.
Die Karriere lief alles andere als gradlinig-langes Suchen und Ausprobieren. Immer Ärger mit kommerziellen Erwartungen von Plattenfirmen.

Kindertraum Tommi: Mit Freunden in Cabrios in Richtung untergehende Sonne rasen.

Höhepunkte sind schon Preise, Dance-Award, 1-live Krone, BZ Kulturpreis, aber auch Auftritte in China, Moskau oder auch mal Zürich oder Duisburg.

 

 
 
Palkan: Wie haltet ihr zu euern Fans Kontakt?
 

Inga und Tommi: Über die Page (Webseite).

 
 
 
Palkan: Inga, gehst du als Frau auch mal shoppen? Für was gibst du das meiste Geld aus?
 

Inga: Ich geh' nur als Frau shoppen, als Mann nicht. Ich gebe zu viel Geld aus für Mode. Das ist eins meiner Laster. Ich bin auch leider nicht auf Schuhe beschränkt, sondern die ganze Palette muss sein... an der Grenze zu peinlich.

 
 

 
Palkan: Wenn ihr mal nicht unterwegs seid, wie lebt ihr und wo fühlt ihr euch am wohlsten?
 

Inga und Tommi: Wir sind gern in den Bergen und am Meer im Urlaub.
Zu Hause in Berlin sind wir am liebsten in unserem Stadtteil Mitte. Da wohnen wir und da kennen wir jede Imbissbude und jeden Zeitungshändler.

 
 
 
Palkan: Welche Musik außer / ausser Pop mögt ihr noch?
 

Inga und Tommi: Wir hören Jazz, Filmmusik, französische Sänger und Sängerinnen, italienische Volksmusik und minimal Techno.

 

 

 
 
Palkan: Wenn ihr auf Tour seid, geht ihr bestimmt oft essen oder kocht ihr selber!? Wie schaut es mit euren Kochkünsten aus?
 

Inga und Tommi: Auf Tour bekommt man alles hingestellt, aber zu Hause kocht Tommi. Er kocht sehr gut.

 
 
 
Palkan: Wenn ihr Gott eine Frage stellen dürftet, welche wäre das?
 

Inga und Tommi: Wo bist du?

 

 
 
Palkan: In wen würdet ihr euch gerne für einen Tag verwandeln und warum?
 

Inga: Ich wäre gern ein Vogel für einen Tag, ein Adler oder Bussard.
Tommi: Ich wäre gern mal eine Katze.

 
 
 
Palkan: Macht ihr auch mal Urlaub? Wo fahrt ihr gerne hin?
 

Inga und Tommi: Wir fahren in die Berge oder mal kurz nach Palma oder Ibiza.

 
 

 
Palkan: Was ist euer größter Wunsch? Wovor fürchtet ihr euch am meisten? Was macht euch glücklich?
 

Inga und Tommi: Der größte / grösste Wunsch ist ein langes, gesundes Leben.
Angst haben wir vor Krankheiten und Schmerzen.
Glücklich macht uns unsere Arbeit , Liebe und Freundschaft.

 
 
 
Palkan: Welchen Tipp, Ratschlag oder Appell würdet ihr den Lesern von "Palkan" geben?
 

Inga und Tommi: Nicht verzweifeln - Nicht sich selbst anlügen"

 
 




        
       


Inga und Tommi / © Anca Munteanu Rimnic

Promi-Ecke


Dein Kommentar >>

 
 
Von Kyra, 11 Jahre, Berlin Deutschland, am 30. April 2011:
Ich finde den Song "36 Grad" toll !!!