Pfiffige online:  

 
 
         
<< Startseite / Infos / Klassenfahrt-Tipp / Mein Klassenfahrt-Tipp
 
 
Der Klassenfahrt-Tipp:
Tipp von: Palkan-Team,
7. August 2010
Internationales Kinder-, Jugend- und Familiencamp "Störitzland"
 

Name: Internationales Kinder-, Jugend- und Familiencamp "Störitzland"
Ort: Grünheide / Ortsteil Störitz (Brandenburg)
Sterne:
Lage in Deutschland / Mit freundlicher Unterstützung: stepmap
Das 18 Hektar große / grosse Gelände mit eigenem Badestrand findet ihr versteckt im Grünheider Wald- und Seengebiet, ca. 15 km südöstlich von Berlin. Einen Rettungsschwimmer kann man buchen oder ihr greift auf eure Lehrer oder andere Betreuer zurück, die eine Rettungsschwimmer-Befähigung vorweisen können.

Beim Baden, Floß / Floss bauen, Kanu fahren und Grillen könnt ihr die Natur genießen / geniessen, am Lagerfeuer sitzen und Romantik erleben, aber auch bowlen, Volleyball-, Fußball / Fussball oder Tischtennis spielen sowie einmal pro Woche in der Disco feiern und neue Freunde kennen lernen.
Ein absoluter Renner sind die Quads.

Da sich die Stadt Fürstenwalde in der Nähe befindet, empfiehlt sich auch ein Ausflug ins Spaßbad / Spassbad "Schwapp".

Für das Gelände und die Freizeitangebote erteilen wir die Note "2".
 

 

Die Schülerzimmer befinden sich entweder in langen Flachbauten oder Bungalows und haben jeweils 6 Betten und keine eigenen Duschen und Toiletten. Dafür gibt es in den Gebäuden zentrale Sanitärtrakts. Wer auf seine Privatsphäre nicht verzichten kann, sollte dort auch nicht hinfahren.

Die Lehrerzimmer sind ebenfalls ohne Dusche und WC ausgestattet und können als Einzel- oder Doppelzimmer genutzt bzw. extra gebucht werden. Die Betreuer müssen sich... wie die Kinder auch... Duschen und Toiletten mit anderen (auch fremden) Kollegen teilen.
Hier gilt das Gleiche: Achtung, keine Privatsphäre!

Die Unterkünfte schnitten bei unserer Bewertung schlechter ab. Dafür geben wir die Note "5".

 

Wanderung am Störitzsee
 
Das Abendbuffett
 
Das war super: Quad fahren
Auch übers Essen und dem riesigen Essenraum... Lärm ist natürlich vorprogrammiert... können wir ebenfalls nichts Gutes berichten. Morgens und abends gab es jeweils ein Buffett, welches reichhaltig war. Doch das Mittagessen war beklagenswert.

In den meisten Schullandheimen oder Jugendherbergen teilt man Tischdienste ein, die vorher schon die Tische eindecken, damit sich die Klasse oder Gruppe nur noch ransetzen braucht. Hier ist dies nicht der Fall. Stattdessen stellen sich alle Kinder und Betreuer an der Essenausgabe an und warten auf ihre Mahlzeit. Wenn man diese nun in Empfang genommen hat, muss man sich einen Platz suchen. Ein Zusammensitzen in der Gruppe ist selten möglich und fördert auch nicht unbedingt den Zusammenhalt.

Wenn man dann als pubertierender Jugendlicher noch Hunger hat... das ist beim Aufenthalt an frischer Luft logisch..., hat der schlechte Karten. Er muss sich dann noch einmal anstellen... das kann dauern, wenn sich gerade eine neue Klasse angestellt hat... Hat dieser das Ziel erreicht, wird er staunen. Statt einer ordentlichen Portion, bekommt er lediglich nur noch ein paar Kartoffeln und Soße / Sosse. Der Traum vom kleinen Stück Fleisch und ein bisschen Gemüse ist geplatzt.

Für das Essen (Geschmack und Menge) und den Essenraum erteilen wir die Note "4".

Mein Kommentar >>
 

Leser-Meinungen:
 
 
Von Kira, 14, aus Neuwied Deutschland, am 12. August 2013:
Das sieht gut aus, gefällt mir. Toller Tipp.
 
 
 
Von Svenja, 11, aus Berlin Deutschland, am 22. Juli 2013:
Das Störitzland hat sich seit dem letzten Jahr völlig verändert und ist richtig schlecht geworden. Das Essen ist noch schlechter und es ist überall schmutzig. Wir fahren da nicht mehr hin.
 
 
 
Von Jojo, 10, aus Berlin Deutschland, am 14. Juni 2011:
Ich fand es auch gut, aber das mit den Duschen war schon blöd.
 
 
 
Von Kyra, 11, aus Berlin Deutschland, am 7. Mai 2011:
Ich fand es schön, nur ich hatte mir vorher den Arm gebrochen und deswegen konnte ich nicht alles mitmachen !!!
 
 
 
Von Kevin, 12, aus Brandenburg Deutschland, am 4. Januar 2011:
Da ist es klasse.
 
 
 
Von Betreuer, 49, aus Berlin Deutschland, am 21. September 2010:
Es wird gemunkelt, 2011 gibt es einen qualitativen Aufwind. Na, das schauen wir uns an. Ihr auch?
 
 
 
Von Queen, 12, aus Berlin Deutschland, am 14. September 2010:
Naja, tolle Aktionen und so, aber das Mittagessen war echt gewöhnungsbedürftig.
Trotzdem total cool!
 
 
 
Von Renate, 9, aus Berlin Deutschland, am 24. August 2010:
Ich fand es toll! Und die Aktionen!!!
 
 
 
Von Joker, ?, aus Deutschland, am 20. August 2010:
Es ist zwar schön, aber man kriegt nicht sehr viel zu essen.
 
 
 
Von Kiki, 10, aus Berlin Deutschland, am 12. August 2010:
Einfach perfekt für Klassenfahrten.
 
 
 
Von anonym, ?, aus Deutschland, am 9. August 2010:
Ich heiße ? und war selbst mit auf Klassenfahrt. Aber mir hat es nicht so wirklich gefallen.