Palk@n-Club

Startseite Fächer Treffpunkt Infos Suche
 
Navigation
 
Pfiffige online

        

 
Club
 
Postfach
 
Chat-Party
 
Schülerforum
 
Palkan-Wiki
 
 
 
 
 
 
 
 
Das Mittelalter

Das Mittelalter war eine Epoche, die vom 6. bis 15. Jahrhundert dauerte. Es wurde vom Christentum beherrscht und fand nur in
Europa >> statt.
Amerika gab es noch nicht bzw. man kannte es noch nicht.
Man wusste auch nichts von dem Reich der Mitte (China). Damals glaubte man, die Welt sei eine Scheibe... und in der Mitte liegt Mesopotamien >>, das Land am Euphrat und Tigres.

Europa sah früher anders aus als heute. Staaten nannte man Reiche.
Die Reiche waren die Einflussgebiete von den Königen, die durch Kriege und Hochzeiten verschoben wurden.
Die Franken, die Briten und viele andere machten sich auf, um ein Europa zu bauen.
Könige wurde mit dem kirchlichen Segen gekrönt, diese krönten andere zu
Rittern >>. Die Kirche >> war mächtiger als der Staat.
 



 

Europa wurde von der christlichen Religion beherrscht.
Amerika wurde erobert, dessen Bevölkerung zum christlichen Glauben gezwungen und ausgeraubt. Dasselbe passierte mit Afrika und Asien.

Der Großteil / Grossteil der Bevölkerung war arm.
Die Gefängnisse waren überfüllt mit Menschen, die ihrer Familie etwas zu Essen besorgen wollten.
Das Volk musste sehr leiden!
Die Adligen besaßen / besassen fast alles. Durch Armut und Hunger gab es Krankheiten.
Die schlimmste war die Pest. Die Pest wurde als Strafe Gottes gesehen.
Neben der Pest gab es auch Syphilis, Lepra und auch die nicht so sehr bekannte Krankheit
“Das Antoniusfeuer”.
 
Mittelalterliche Gasse. So dunkel und beengt lebten damals die Menschen.


 

Ein am "Antoniusfeuer" Leidender.
Quelle des Bildes: wikipedia
(
Public Domain / Gemeinfreiheit)

 

Diese Krankheit hatte ihren Ursprung durch einen dunklen Pilz am Getreide. Aßen / Assen die Menschen den Pilz, auch genannt Mutterkorn, oder Lebensmittel, die das Mutterkorn enthielten, verengten sich die Gefäße / Gefässe und es kam zu Durchblutungsstörungen in Herz, Niere und Gliedmaßen / Gliedmassen.
Allgemeine Symptome der Krankheit waren Erbrechen, Kopfschmerzen >>, Durchfall und Wahnvorstellungen, auch ein Kribbeln auf der Haut.
Im weiteren Krankheitsverlauf kam es zu Blutknappheit, was das Absterben der Extremitäten zur Folge hatte, wie Finger und Zehen. Der Verlauf der Krankheit war oft tödlich.
Erst im 14. Jahrhundert machte es sich der Antoniter-Orden zur Aufgabe, Menschen, die an dieser Krankheit litten zu helfen, denn selbst durch Reinigung des Korns blieb der Pilz erhalten, daher der Name "Antoniusfeuer".
Andere Menschen versuchten jedoch mit der Wissenschaft die Krankheiten zu besiegen. Einer von ihnen war Nostradamus.
Mit der Zeit gab es immer mehr Wissenschaftler, die das Leben veränderten. Religiös wie politisch.
Anstatt Schwerter gab es im späten Mittelalter Kanonen und Musketen.
 
von Lisa und Tim
 
Du weißt / weisst noch etwas? Bearbeiten >>
 

Mehr zum Thema:

Adlige Frauen im Mittelalter >>
Barbarossa >>
Burgen >>
Hildegard von Bingen >>
Ritter im Mittelalter >>

 
Zuletzt bearbeitet von:
 
 
 
© 2003-2013 Kinderwelt von Palkan | Impressum | Kontakt | Eltern | Haftungsausschluss | Datenschutz