Pfiffige online:  

 
 
         
<< Fächer / Naturdetektive

Alligatoren und Krokodile
 

Als die größten / grössten Kriechtiere der Erde sind Krokodile bekannt. Es gibt 21 verschiedene Rassen von den Krokodilen z.B. Nilkrokodile, Leistenkrokodile, Beulenkrokodile, Spitzkrokodile, Australien-Krokodile, Sumpfkrokodile und Stumpfkrokodile.
Von Alligatoren gibt es: Mississippi-Alligatoren und China-Alligatoren; von  Kaimanen: Krokodilkaimane, Brauen-Glattstirnkaimane und Mohrenkaimane.

 

Naturdetektive Artikel bearbeiten
(Du weißt / weisst noch was?)

Alligatoren und Krokodile kann man am leichtesten an ihrer Kopfform unterscheiden. Krokodile haben lange dreieckige Köpfe, bei Alligatoren sind sie breit und flach mit breiter runder Nase.
 

            (x)                       
                                          Alligator                                  Krokodil

                                                    

Auch an den Zähnen kann man sie unterscheiden. Bei einem Krokodil sind auch bei geschlossenem Maul fast alle Zähne zu sehen. Dabei sieht es aus, als wenn es grinst. Krokodile haben mindestens 60 kräftige, scharfe Zähne mit denen sie ihre Beute fangen. Ein einziges Krokodil kann in seinem Leben ca. 3000 Zähne bekommen, da sie immer wieder nachwachsen. Wenn Alligatoren ihr Maul schließen / schliessen, verdecken die oberen Zähne die unteren. Krokodile und Alligatoren kauen ihre Beute nicht, da die Zähne sich nur zum Zuschnappen und Zerreißen / Zerreissen eignen.
 

Nach den Mahlzeiten braucht das Krokodil so eine Art Zahnarzt. Das übernimmt ein Vogel. Er muss einfach in das offene  Maul des Krokodils fliegen und mit seinem Schnabel die Zähne polieren. Obwohl Krokodile fast alles fressen: diese Vögel jedenfalls nicht.

(x)

 

Bei Krokodilen ist der Schwanz viel länger als der restliche Körper. Die Schwanzmuskeln sind sehr stark. Beim Schwimmen bewegt sich der Schwanz im Wasser auf und ab und sorgt so für den Antrieb.
 

(x)

Die Krokodilmutter will nicht ihre Jungen auffressen. Im Gegenteil. Sie hat sie in ihrem Maul in Sicherheit gebracht, damit kein einziges aufgefressen wird. Die Jungen wissen, dass sie von ihrer Mutter nicht aufgefressen werden. Sie will ihre Jungen nur in Sicherheit bringen. Die Krokodilmutter trägt sie in ihrem Maul, denn näher können sie ihr nicht sein.

 

Krokodile stammen von den Dinosauriern ab. Sie existieren seit 220 Millionen Jahren. Krokodile sind die intelligentesten und höchstentwickelsten Reptilien. Sie haben im Gegensatz  zu anderen Reptilien ein großes / grosses Gehirn.
Durchschnittlich können sie 100 Jahre alt werden.

 

Copyright der Grafiken (X): Faszination Tier, Iris Verlag AG, Chur/Schweiz


von Bianca
Zurück zu "Reptilien" >>
 
Naturdetektive Artikel bearbeiten
(Du weißt / weisst noch was?)

palk@n


Zuletzt bearbeitet von:
 

Alise aus Österreich, Klasse ?, 11. Januar 2012, 19.46 Uhr * Krokodile haben 60 Zähne kegelförmige Zähne, die immer wieder nachwachsen. Krokodile gibt es schon seit der Dinosaurierzeit. Sie existieren seit 220 Millionen Jahren. Krokodile können bis zu 100 Jahre alt werden.